http://matthias-hielscher.de/blog/441/Tipp_Kugelgelenke_leichtgaengig_machen.html
Mai
27

Tipp: Kugelgelenke leichtgängig machen

Einführung:
Die Ansteuerung der Hauptrotorblätter erfolgt über die Taumelscheibe, die über Anlenkungen mit den Rotorblättern verbunden ist. Da die Anlenkungen beweglich sein müssen, sind diese über Kugelgelenke befestigt.


Die schwarzen "Kugelfassungen" an den Enden der Abbildung nennt man Kugelpfannen. Die Stahlkugeln, auf die die Kugelpfannen geklipst werden, nennen sich Kugelköpfe.
Damit sich die Rotorblätter ohne großen Widerstand verstellen lassen, müssen die Kugelgelenke leichtgängig sein.

Leichtgängigkeit erhalten:
Die Kugelgelenke am Rotorkopf und der Taumelscheibe meines Helis waren nicht sehr leichtgängig. Auch im Internet klagen einige über das Problem. Folgender Tipp ist an wenigen Stellen ebenfalls im Internet zu finden, aber auf eigenes Risiko anzuwenden! Er hat bei mir wunderbar funktioniert.

Klipst die Kugelpfannen auf die Kugelköpfe, wie es beim fertig montierten Heli der Fall ist. Mit einer Flachzange könnt ihr nun die Kugelpfannen von allen Seiten vorsichtig zusammen drücken. Nicht zu kräftig, aber auch nicht zu schwach. Da muss man evtl. etwas herumprobieren. Prüft immer mal, ob sich die Gelenke in der Zwischenzeit leichter Bewegen lassen. Normalerweise sollte das der Fall sein.


Es ist nicht leicht, an alle Kugelgelenke zu kommen, daher müsst ihr evtl. das ein oder andere Mal die Kugelpfanne am anderen Ende der Anlenkung lösen, damit ihr den Rotorkopf so bewegen könnt, dass ihr an die erforderlichen Stellen kommt.

Hinweis:
In diversen Modellbaugeschäften werden sog. Kugelkopfreibahlen angeboten. Damit kann Material aus den Kugelpfannen abgerieben werden, um den Kugelkopf leichtgängig zu machen. Doch ich empfehle deren Einsatz nicht, denn man kann viel kaputt machen. Im Flug dürfen sich die Gelenke unter keinen Umständen lösen. Sie sind zwar keiner allzu großen Belastung ausgesetzt, dennoch muss beim Entfernen der Kugelpfannen ein deutlicher Widerstand zu spüren sein.
Auch sollen Kugelgelenke nicht geölt oder gefettet werden. Das zieht sonst Schmutz, Blütenpollen o.ä. an und wirkt dann wie Schmirgelpapier.

Bleibe auf dem Laufenden!

Wenn du den RSS-Feed abonnierst, wirst du über neue Blogeinträge benachrichtigt.

Kommentare

  • freak4fun
    28.05.2009, 10:43
  • Äh, ich habe kein Wort verstanden. Wofür ist das gut? \:\(
  • freak4fun
    28.05.2009, 11:49
  • Hauptsache die Leute die es brauchen verstehen es. \;\)
  • Manu
    (registriert)
    29.05.2009, 02:09
  • "Doch im empfehle deren Einsatz nicht"

    Doch ich empfehle... sollte es heißen \:\)
  • DenSchub
    29.05.2009, 12:50
  • Geil, ich hab das grad an meinem Auto am Lenkgestänge mal getestet. Tut einwandfrei \:D

Einen Kommentar schreiben

 
 
  • : *
  • :
  • : *
* Pflichtfelder