http://matthias-hielscher.de/blog/438/Mini_Titan_mit_aktiver_Motorkuehlung.html
Mai
22

Mini Titan mit aktiver Motorkühlung

Sowohl die Motor- als auch die Reglertemperatur wurden trotz des 11er-Ritzels nicht geringer. Der Regler hat als Minimum 75% Regleröffnung und daher ist dieser nicht mehr im Teillastbereich und sollte sich eigentlich nicht mehr stark erwärmen. Doch das macht er weiterhin.
Ich schätze die Reglertemperatur auf 40 - 50°C und die Motortemperatur auf 80 - 90°C. Aber es ist schwierig, sowas mittels Fühlen abzuschätzen. Gemessen habe ich es noch nicht.

An sich ist das nicht tragisch, doch laut einem meiner Professoren halbiert sich die Lebensdauer der Isolierung bei einer Temperaturerhöhung um rund 12 K (Faustregel). Und das muss ja nicht sein.

Da ich mit dem Heli noch schwebe bzw. sehr langsam fliege, gibt es keinen Luftstrom über die Elektrik hinweg. Ich habe hier noch mehrere PC-Lüfter herumliegen, wovon ich mir einen nun zum Versuch in den Heli montiert habe.
Ein Lüfter wird normalerweise mit 4 Schrauben befestigt was in dem Fall nicht ging. Des weiteren ist der Platz sehr begrenzt. Ich musste daher improvisieren und konnte den Lüfter gerade so unterbringen und über Kabelbinder stramm befestigen.
Ich muss zugeben, das ist etwas verrückt, in den Kleinen einen Lüfter einzubauen. Aber ich bastel gerne und lasse meiner Kreativität freien Lauf. \:mrgreen\:

Der Lüfter enthält einen wartungsfreien, bürstenlosen Motor. Er wird mit 12 V betrieben und zieht einen Strom von 0.14 A.

Da die LiPo-Akkus eine Spannung von 10.5 - 12.6 V liefern, ist der Lüfter ideal. Die Flugzeit des Helis dürfte sich nicht merklich senken, da der Lüfter bei 10 Min Betrieb rund 23 mAh benötigt. Der Akku hat eine Kapazität von 2100 mAh. Eine Flugminute ohne Lüfter beansprucht den Akku mit rund 200 mAh. Somit sind das weniger als 10 Sekunden, um die sich die Flugzeit verkürzen sollte.
Der Lüfter ist nicht so stark, dass es zu ungünstigen Luftzirkulationen kommen kann, die dem Heli das Luftpolster wegnehmen.

Ich bin gespannt, ob der Motor durch diesen Umbau etwas kühler bleibt. Noch ein paar Bilder vom Umbau:



Nachtrag (26.05.09, 15:00 Uhr): Viel bewirkt der Lüfter nicht. Ein paar Grad ist der Motor kühler, aber das ist minimal.

Bleibe auf dem Laufenden!

Wenn du den RSS-Feed abonnierst, wirst du über neue Blogeinträge benachrichtigt.

Kommentare

  • DenSchub
    22.05.2009, 13:48
  • Brushless Motor, Brushless Lüfter...

    Bestimmt auch bald ne Brushless Haarbürste... *g*
  • freak4fun
    22.05.2009, 16:28
  • Hübsch! \:D
  • Daniel G
    22.05.2009, 21:08
  • Und der verändert nicht das Flugverhalten? \:stupid\:
  • Matze
    (registriert)
    22.05.2009, 22:35
  • Wie bereits geschrieben denke bzw. hoffe ich nicht. \:mrgreen\:
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bemerkbar ist.

    Zuerst hatte ich die Idee, den Lüfter mit dem Empfänger zu koppeln, sodass der Lüfter per Sender ein- und ausgeschaltet werden kann. Aber das müsste auch so gehen. Man merkt beim Abheben ja gleich, ob sich alles so verhält wie geplant.
  • hitzi
    26.05.2009, 12:03
  • Aber der Lüfter setzt auch Luft in Bewegung, genau wie der Haupt- und Heckrotor. Der Effekt wird sicherlich abgeschwächt, wenn das Heli-Gehäuse drumherum ist, aber offen geflogen würde ich es erst mal vorsichtig testen.
  • Matze
    (registriert)
    26.05.2009, 13:52
  • Hallo,

    ich hatte mich erkundigt und es hieß, das sei kein Problem.
    Der Flug ging auch einwandfrei, aber die Motortemperatur sank nur minimal. Ich werde den Kühler zukünftig vermutlich nicht mehr laufen lassen.

    Gerade habe ich gelesen, dass einige auch in anderen Helis Motorentemperaturen von 80°C haben. Dann scheint das wohl unkritisch zu sein.
  • hitzi
    26.05.2009, 14:51
  • Wow, 80°C ... ich dachte immer, dass selbst im Schwebeflug durch den Hauptrotor genug Luft in Richtung Motor zur Kühlung geblasen wird. Anscheinend nicht oder sind die Motoren immer so heiß?
  • Matze
    (registriert)
    26.05.2009, 15:00
  • Je nach Flugstil und Komponenten haben manche auch Motorentemperaturen von 40 - 50°C. Meiner war auch etwas kühler beim Rundflug. Nur an den traue ich mich noch nicht.

    Da der Motor sehr nahe an der Hauptrotorwelle sitzt, kommt dort vermutlich kein großer Luftstrom vom Rotor hin.

Einen Kommentar schreiben

 
 
  • : *
  • :
  • : *
* Pflichtfelder