http://matthias-hielscher.de/blog/421/Heli-Ueberpruefung_nach_dem_Erstflug.html
Apr
05

Heli-Überprüfung nach dem "Erstflug"

Im Großen und Ganzen ist der Heli nach dem "Erstflug" soweit in Ordnung. Die Schrauben sitzen noch fest und die Anlenkungen sind noch leichtgängig. Der Heckrotor ist mit einem netten "Airbrush" versehen, zumindest schaut's so aus. \:mrgreen\:


Und das Hauptzahnrad, das vom Motor angetrieben wird, zeigt erste, dunklere Gebrauchsspuren. Ich denke aber, das ist normal.

Bleibe auf dem Laufenden!

Wenn du den RSS-Feed abonnierst, wirst du über neue Blogeinträge benachrichtigt.

Kommentare

  • freak4fun
    05.04.2009, 18:58
  • Nach deinen ausführlichen Bemühungen die Kabelage gut zu sichern, wird da wohl auch nichts passiert sein. \;\)
    Sieht gut aus das "Ait-Brush". \:D
  • Matze
    (registriert)
    11.04.2009, 14:20
  • Jo stimmt. Mir ging's nur darum, dass die Schrauben noch alle fest angezogen sind. So ein Heli vibriert ganz schön und da weiß man nie, was die Schrauben davon halten. \;\)

Einen Kommentar schreiben

 
 
  • : *
  • :
  • : *
* Pflichtfelder