Teils ganz lustiger Tag

Heute begann der Tag erst einmal weniger angenehm, da andere und ich in der Hochschule erfahren haben, dass die ersten beiden Vorlesungen ausfallen. Also hätten wir erst um 11 Uhr erscheinen müssen und nicht schon um 7:30 Uhr. Aber die Zeit kann man ja sinnvoll nutzen (Lernen, Frühstücken). Für das Labor "Digitale Signalverarbeitung", das morgen Nachmittag stattfindet, müssen wir immer Vorbereitungs-Aufgaben machen und am Vortag dem Professor abgeben. Diese Aufgaben bestehen meist aus einer Textdatei…

Weiterlesen Teils ganz lustiger Tag

Toller Laborgeräte-Stapel

Als wir heute ins Regelungstechnik-Labor kamen staunten wir nicht schlecht, als wir einen schönen, nicht allzu stabilen Turm von Laborgeräten an unserem Arbeitsplatz vorfanden.Bediente man das obere Oszilloskop, dann geriet der Stapel schon leicht ins Schwanken. Die anderen Arbeitsplätze waren übrigens mit deutlich weniger Geräten versehen. Das muss man einfach mal gesehen haben (das ist ein Handy-Foto und auf die Schnelle ging's daher nicht besser):

Weiterlesen Toller Laborgeräte-Stapel

Zitat von Stroustrup – Da ist was dran

Der Dozent, der die Vorlesung "Betriebssysteme" hält, zeigte uns kürzlich ein Zitat, das ich auf der einen Seite amüsant finde, auf der anderen aber zeigt, dass einige Dinge unnötig verkompliziert werden: I have always wished for my computer to be as easy to use as my telephone; my wish has come true because I can no longer figure out how to use my telephone.Bjarne Stroustrup Klasse ausgedrückt.

Weiterlesen Zitat von Stroustrup – Da ist was dran

Praxissemester

In letzter Zeit komme ich aus Zeitgründen kaum dazu, hier etwas zu schreiben. Dies liegt unter anderem daran, dass die Zeit gekommen ist, sich für ein Praxissemester und ein Auslandssemester zu bewerben. Für das ab September bevorstehende Praxissemester reichte zu meinem Erstaunen eine einzige Bewerbung aus. Die Bewerbung erfolgte per E-Mail und wenige Tage später wurde ich zu einem Vorstellungegespräch eingeladen.Letzten Dienstag habe ich eine Zusage bekommen, was mich riesig freut.Es handelt sich um ein…

Weiterlesen Praxissemester

Wie machen?

Mein Digitaltechnik-Professor fragt jedesmal, wenn man vor Problemen, Aufgabenstellungen oder ähnlichem steht "Wie machen?". Das hat bei uns schon fast Kultstatus. Heute nach der letzten Prüfung beim Bierchen fragte mich ein Kommilitone, ob man nicht eine Website unter der Domain wie-machen.de einrichten könne, auf der irgend etwas hilfreiches steht. Die Domain gefällt mir ziemlich gut. Sie klingt zwar nicht nach korrektem Deutsch, doch kürzer und prägnanter lässt sich das nicht ausdrücken, was die Domain aussagt.…

Weiterlesen Wie machen?

Kopiergeräte werden auch immer komplizierter

Ein Kommilitone und ich mussten uns einige doppelt bedruckte Seiten kopieren. Im ersten Kopierraum leuchteten an beiden Schwarz-Weiß-Kopierern aufgrund Papierstaus rote Lämpchen. Also gingen wir in den nächsten Raum, in dem beide Geräte betriebsbereit waren. Wir legten den doppelseitig zu kopierenden Papierstapel in das entsprechende Fach und der Kopierer fing nach Einlegen des Studentenausweises und Eingabe der PIN auch gleich an, die DIN A4-Seiten auf A3-Papier zu drucken. Huch, auf A3? Schnell war der Vorgang…

Weiterlesen Kopiergeräte werden auch immer komplizierter

Umformlabor in Esslingen

Die Hochschule Esslingen ist an drei Standorten vertreten (2 x in Esslingen, Göppingen). Heute war der erste Labortermin, der in einem Labor am Standort in der Esslinger Stadtmitte stattfand. Der Grund hierfür war der, dass wir in Göppingen zwar eine tolle Laborausstattung haben, jedoch keine Umformmaschinen und "Umformen" war das Thema des heutigen Labortermins. Als wir den Campus betraten, fiel uns gleich die neue Mensa auf, ein quaderförmiges, fast rundum verglastes Gebäude. Etwas einfallslos vielleicht,…

Weiterlesen Umformlabor in Esslingen

Deutsch ist nicht ganz einfach

Vor wenigen Minuten bin ich heimgekommen, war das wieder ein langer Tag, aber es war ganz amüsant heute. In der Mittagspause kaufte ich mir einen LKW (Leberkäsweckle) und da ich mit den gigantischen Senfportionen dort schlechte Erfahrungen gemacht hatte, wollte ich diesen weder mit Senf, noch mit Ketschup. Daraufhin sah mich die Verkäuferin an und fragte erstaunt "Ohne gar nix?" Was soll man darauf denn nun antworten. Dann am Abend gegen Ende des Spanischunterrichts, bekamen…

Weiterlesen Deutsch ist nicht ganz einfach

Schwerpunktwahl

Das Mechatronik-Studium an der Hochschule Esslingen ist in mehrere Fachrichtungen unterteilt, die wie folgt aussehen: Mechatronik - Automatisierungstechnik (ATB)Komponenten der AutomatisierungstechnikSoftware, Feldbusse und Netze Mechatronik - Elektrotechnik (ETB) Mechatronik - Feinwerktechnik (FMB) Bei der Immatrikulierung war es erforderlich, die Fachrichtung (ATB, ETB, FMB) zu wählen, doch bis zum Ende des 2. Semesters war es möglich, diese zu wechseln, da bis zu dem Zeitpunkt alle Vorlesungen identisch waren. Ich bin weiterhin bei meiner Entscheidung geblieben, die…

Weiterlesen Schwerpunktwahl

Die Arbeit als CAD-Tutor ist getan

Wie ihr vermutlich im Blog mitbekommen habt, muss jeder der Studenten der Hochschule Esslingen 60 Sozialstunden leisten, um das Studium bestehen zu können. Das ist eine ganze Menge, doch nun habe ich bereits 29 Stunden davon hinter mir. Vom vergangenen Montag bis zum heutigen Mittwoch war ich mit ein paar anderen Studenten als CAD-Tutor tätig. Diese Aufgabe durfte ich übernehmen, da ich die gleiche CAD-Schulung letztes Semester besucht und zusammen mit der Konstruktionsprüfung sehr gut…

Weiterlesen Die Arbeit als CAD-Tutor ist getan