http://matthias-hielscher.de/blog/77/Internet_Explorer_7_Beta_2.html
März
30

Internet Explorer 7 Beta 2

Hi,

heute habe ich den Internet Explorer in der Version 7 Beta 2 (im Folgenden abgekürtzt mit IE 7) installiert. Hier mein erster Eindruck des neuen Microsoft Browsers.

Layout:

Beim ersten Start fragte ich mich, wieso Microsoft denn das Standardlayout so durcheinanderwürfelt. Jeder Windowsbenutzer ist es gewohnt, ganz oben ein Menü zu haben und darunter dann eine Navigation. Im IE 7 ist das Menü zum Einen standardmäßig ausgeblendet:


und zum Anderen befindet sich die Navigation bei aktiviertem Menü über diesem:


Überall munkelt man über Verstöße gegen Standardlayouts, aber der IE hält sich nicht daran. \:roll\: Es sollte für Windows einen Standard geben, wie es bei Apple der Fall ist, dann muss man sich nicht erst an die verschiedensten Layouts gewöhnen.

Schrift:

Dann habe ich meinen Blog aufgerufen und mich gewundert, wieso die Schriftart etwas unscharf wirkt. Ich persönlich kann die Kantenglättung bei Schriftarten nicht leiden, da sie die Schrift unschärfer und macht und diese somit nicht mehr so gut lesbar ist. Vielleicht empfinden es andere anders, aber mir geht es so. Doch man kann die Kantenglättung wenigstens abschalten (Internet Options -> Advanced -> Use Clear Types).

Mit Kantenglättung:

Ohne Kantenglättung:

Die Mac-User haben standardmäßig betriebssystemweit die Kanten der Schriftarten geglättet, also es ist wohl reine Gewöhnungssache. Vielleicht sieht es auch mit einem TFT-Monitor etwas unschärfer aus als mit einem Röhrenmonitor.

Darstellung:

Hier sind wir bei einem heiklen Thema angelangt. Im Internet beschäftigen sich zahlreiche Websites damit, wie man dem Internet Explorer 6 beibringen kann, Dinge so darzustellen, wie es zum Beispiel Firefox macht. Oft konnte man sich dann dadurch behelfen, indem man dem Internet Explorer gesonderte Layout-Dateien (css) zuweist. Doch ist es nun so, dass sich die Darstellungsweise mit der Version 7 geändert hat. Zum einen ist dies positiv anzusehen, da man zukünftig weniger auf die Unterschiede der verschiedenen Broswer achten muss, doch ergibt sich nun ein ganz neues Problem: Es werden sicher nicht alle sofort auf den IE 7 umsteigen, sondern einige werden vorerst bei der Version 6 bleiben. Für Webdesigner ist das alles andere als ideal. Im Normalfall wird der Browser ausgelesen und wenn es sich um den Internet Explorer handelt, wird einfach eine andere Layout-Datei übergeben. Sind jedoch verschiedene Versionen des Internet Explorers im Umlauf, die Websites unterschiedlich darstellen, ist dieser Weg nicht mehr möglich. Da bleibt einem nur übrig, irgendwie die genaue Version des einzelnen Browsers mit zu ermitteln. Mein Blog hier sieht im IE 7 nicht schön aus, da ich das Layout für den IE 6 zuweise, bzw. zuweisen muss. Mal sehen, ob das mit den css-Hacks einigermaßen hinhaut.

Newsfeed-Darstellung:

Was Firefox mit einer Erweiterung (Extension) kann, bietet der IE 7 von Haus aus, was mir zusagt, aber nicht zwingend benötige: Das Anzeigen von rss-Newsfeeds im Browser:



Was sonst noch ganz gut gelöst ist sind folgende Dinge:

ActiveX Optionen:

Man kann nun relativ komfortabel AktiveX Controls deaktivieren und für bestimmte Websites erlauben.

Drucken:

Beim IE 6 kam es öfters mal vor, dass die Seite nicht ganz auf ein DIN A4-Blatt gepasst hat und man somit den rechten Teil abgeschnitten hatte. Mit der Version 7 wird die Seite an das Papierformat angepasst, damit der Ausdruck ordentlich ausschaut.

Alpha Channel in PNGs:

Endlich ist sie da, Firefox bietet sie schon lange: Alpha Channel für PNG-Bilder. Man musste dies früher manuell per Skript dem IE 6 beibringen, nun kann es der IE 7 endlich.

Dauerhafte Adressleiste:

Diese gefällt mir sehr gut. Selbst bei Popups zeigt es an, von welcher URL diese kommen, somit fällt einem das blocken dieser URL leichter.

Seiten-Zoom:

Nun kann's der IE endlich auch: Das Zommen einer Website mittels Strg +/-. Dies ist sogar besser gelöst als in Firefox, denn der IE 7 zoomt auch Grafiken mit.

Tabbed Browsing:

Jeder andere gängige Browser kennt es: Tabbed Browsing, nun bietet es endlich auch der IE standardmäßig. Mehrere Websites lassen sich in einem Fenster öffnen, was für Ordnung in der Taskleiste sorgt.

Suchleiste:

Die bei Firefox-Benutzern beliebte Suchleiste oben rechts zur schnellen Suche in Suchmaschinen, in Wikipedia auf ebay & Co. gibt es nun auch im IE 7.

Quick Tabs:

Ein tolles Feature ist die Quick Tabs-Ansicht. Auf einer Seite lassen sich die Vorschaubilder aller geöffneten Websites betrachten und man kann bei vielen sehr leicht zu einer bestimmten Seite springen:



Mein Fazit:
Der IE 7 bietet im Großen und Ganzen schöne Neuerungen gegenüber Version 6. Einige Neuerungen sind aus anderen Browsern bekannt, ein paar wenige sind einzigartig. Ein Umstieg von Version 6 auf Version 7 lohnt sich auf alle Fälle, doch als Firefox-Benutzer sehe ich keinen Grund, den IE 7 zu verwenden. \;\)
Wer die Beta 2 Version testen möchte, kann sich diese bei Microsoft herunterladen.

Zum Schluss noch ein Bild, das den Header der beiden Browser gegenüberstellt. Ich verstehe nicht, wie man das Layout so durcheinanderwürfeln kann, wo man doch von Browsern obiges Design, das hier vom IE 6 stammt, gewöhnt ist.


Ich sehe auf dem Bild gerade, dass der IE 7 "Windows Internet Explorer" heißt und nicht mehr "Microsoft Internet Explorer". \:gruebel\:

Bleibe auf dem Laufenden!

Wenn du den RSS-Feed abonnierst, wirst du über neue Blogeinträge benachrichtigt.

Kommentare

  • Daniel
    04.04.2006, 15:27
  • Zum Layout, hier wird Microsoft wohl einen "Surfstation-Stil" ohne Menue aber mit 1000en Buttons durchsetzen wollen - gluecklicherweise kann man den umgehen ... ich schreibe gerade im Safari, dem der Button rechts oben zum Ausblenden der Symbolleiste fehlt - soviel zu den Apple Human Interface Guidelines \;\)

    Schrift: Unter Windows immer aus, im Mac kotzt ich so ein Programm an wo es nicht funktioniert \;\)

    Darstellung: Du hast was ganz Entscheidendes vergessen. Durch die CSS-Selektoren-Unzulaenglichkeiten konnte man CSS-Anweisungen erstellen, die nur FF und Opera verstanden haben (html > body { background-color:black; } sei als Beispiel genannt), und die IE-spezifischen Settings ueberschrieben haben - in allen Browsern hats gut ausgeschaut.

    Ich weiss jetzt nicht genau, wie weit der IE CSS unterstuetzt, aber im Development Blog haben sie geschriebn, dass es bei weitem nicht der komplette CSS2 ist, das sei auch nicht deren Ziel ... aber die Selektoren werden jetzt verstanden.

    Nun heisst es neue Workarounds suchen, um IE-Sepzifisches weiterhin unterzubringen, das vom IE beachtet werden muss, von FF/O aber nicht beachtet werden darf ...

    RSS-Darstellung: Ich verweise auf Safari RSS seit ziemlich genau einem Jahr final ... selbst Thurott schreibt, dass der Plagiatsvorwurf (Vista = XP + Mac OS X-Features ... ich kenne fast alle neuen tollen Vistafeatures aus Tiger \;\) ) wohl seine Berechtigung hat ...

    Seitenzoom: FF zoomt keine Bilder, weil er keine Zoomfunktion hat, sondern eine Schriftgroessenaenderung. Wird per Extension glaub nachgeruestet ...

    Tabs, Suchleiste: Alles bekannt und nur gleichauf gezogen mit der Browserkonkurrenz, wenn ueberhaupt. Die Suche ist doch erweiterbar, vgl. Firefox? Ich warte auf den ersten Suchleisten-Exploit, wo sich ne xxx-Suchmaschine als Default einbaut...

    Quick Tabs: Expose fuer Fenster, Shiira der Browser ders schon hat. Zwar nicht Apple, aber trotzdem weiterhin nichts neues ... Marktfuehrer muessen nicht innovativ sein ...
  • Andreas
    04.05.2006, 09:35
  • Finde die Erklärungen gut.

    Nutze auch Firefox und am Internet Explorer gefallen mir nur 2 Dinge nicht.

    Die strg + f Suchfunktion von Firefox ist deutlich besser und das Suchfeld rechts oben zeigt beim Internet (ähhh Windows-) Explorer nicht mehr an, wo man aktuell sucht. Könnte ja sein, dass man sich mal verklickt hat.

    Dafür finde ich den Vollbildmodus vom Internetexplorer gut.

    Kantenglättung habe ich auch abgeschalten, war auf einem TFT Monitor viel zu unscharf

Einen Kommentar schreiben

 
 
  • : *
  • :
  • : *
* Pflichtfelder