http://matthias-hielscher.de/blog/458/Word_2007_Ribbons_-_sind_sie_logisch.html
Aug
26

Word 2007, Ribbons - sind sie logisch?

Heute fing ich mit meinem Bericht an und verwende natürlich Querverweise, Beschriftungen etc. Aber ich verklicke mich ständig. Grund dafür sind die Ribbons (diese Symbolleisten oben), die für mich nicht intuitiv zu bedienen sind.

Im Reiter "Verweise" lassen sich zahlreiche Dinge einfügen. Das ist soweit auch in Ordnung, solange es um Verweise geht. Im Reiter "Einfügen" gibt es jedoch die Möglichkeit, Verweise einzufügen.

Erst gerade eben beim Erstellen der folgenden Screenshots habe ich die Schaltfläche "Querverweis" auch im Reiter "Verweise" entdeckt. Sie ist jedoch viel unscheinbarer als die im Reiter "Einfügen". Da kommt man total durcheinander, denn Doppelbelegungen sind in meinen Augen nicht sonderlich sinnvoll. Aber nun weiß ich es und kann auf dem Reiter "Verweise" alles erledigen, was ich erledigen muss. \;\)



Bleibe auf dem Laufenden!

Wenn du den RSS-Feed abonnierst, wirst du über neue Blogeinträge benachrichtigt.

Kommentare

  • R2C2
    26.08.2009, 18:22
  • Also ich würde für sowas ja LaTeX nehmen...

    mfg

    Christian
  • DenSchub
    26.08.2009, 18:27
  • Huhu

    1.) Dein Monitor ist zu klein, dann schneiden die Ribbons sich selber.
    2.) Jo, die Ribbons sind echt dämlich angeordnet. Aber das liegt nich an den Ribbons, sondern an MS. Man kann nämlich auch nette (und dann auch übersichtliche) Dinger mit Ribbons machen, man muss sich nur an ein Layout halten.

    Grüße,
  • Matze
    (registriert)
    26.08.2009, 18:34
  • Hi

    @Christian:
    Teilweise gebe ich dir Recht, LaTeX kann das und noch viel mehr. Ich nutzte früher LaTeX, aber mit LaTeX ist man normalerweise langsamer als mit Word. Speziell, wenn man laufend und nachträglich Dinge ändern muss. Egal ob das Tabellen sind, Grafiken oder ähnliches.
    Da dachte ich mir, das sich es auf die komfortable Art löse und Word nutze. \;\) Denn alles, was zum Schreiben einer Abschlussarbeit notwendig ist, kann Word einwandfrei.
    In der Firma hätte ich auch kein LaTeX, somit müsste ich den Bericht immer zu Hause schreiben oder im Texteditor. Und das kann man gleich vergessen.

    @Dennis:
    Nein, es kommt nicht auf die Monitorgröße an. Wenn, dann auf die Auflösung. Und meine Auflösung ist nicht zu gering. Es gibt höhere, das ist richtig, aber die meisten nutzen geringere. Ich habe eine mit 1400 Pixeln Breite. Wenn ich da an viele Laptops oder sogar Netbooks denke, dann darf sowas nicht sein.

    Grüße, Matze
  • DenSchub
    26.08.2009, 18:36
  • Jo, Matze, zu klein ist es sicher nicht. Nur zu klein nach MS' Ansichten. Aber darüber darf man sich nicht aufregen \:D
  • Daniel G
    28.08.2009, 10:25
  • >> In der Firma hätte ich auch kein LaTeX, somit müsste ich den Bericht immer zu Hause schreiben oder im Texteditor. Und das kann man gleich vergessen. <<

    Die Ausrede "güldet" nicht. \;\) Miktex kann man sich auch sehr gut portabel auf nem USB - Stick einrichten. Meine Facharbeit werde ich definitiv nicht mit Word schreiben. Das ist mir zu riskant. Und was mach ich, wenn ich mir die Arbeit in 10 Jahren nochmal ansehen will? Nee, nee, nee...

    Finde persönlich die Belegung übrigens gar nicht soo sinnlos.. \;\)
  • R2C2
    28.08.2009, 17:50
  • >> Teilweise gebe ich dir Recht, LaTeX kann das und noch viel mehr. Ich nutzte früher LaTeX, aber mit LaTeX ist man normalerweise langsamer als mit Word. <<
    Huch, das musst du mir mal erklären. Warum ist "man" mit LaTeX langsamer? Also ich bin schneller. Gerade wenn ich laufend und nachträglich Dinge ändere...

    mfg

    Christian
  • Matze
    (registriert)
    28.08.2009, 18:15
  • @Daniel: Was in 10 Jahren mit LaTeX ist, weiß auch keiner. \;\)
    Die Firma muss dir übrigens meistens erst genehmigen, dass du Fremdprogramme an deren PCs ausführen darfst. Da kannst du nicht einfach tun und lassen was du willst.

    @Christian: Text vielleicht, aber wenn es um komplexe Tabellen geht mit unterschiedlichen Zellenformatierungen, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass du in LaTeX schneller bist als in Word. In Word schreibe ich alles runter und klicke es mir zusammen, fertig.
    Oder Grafiken mit Pfeilen und anderen Formen "beschriften" geht in Word sicher nicht weniger schnell als in LaTeX.
    Formeln sind in LaTeX definitiv schneller getippt, keine Frage.

    Aber das ist alles Geschmacksache, wie man gut sehen kann. \;\)

    PS: Ich weiß, dass es für LaTeX auch Klick-Oberflächen gibt, doch die schließe ich hier aus, denn wer LaTeX nutzt, der macht das dann auch richtig.
  • Fabi
    01.09.2009, 18:47
  • Wünsche dann jetzt schon viel Spaß mit Office 2010 \:\)
  • DenSchub
    02.09.2009, 17:05
  • Ohje, ja :lol:.

    Obwohl die Technical Preview mich nicht so schockiert hat, wie ich es erwartet hätte.
  • Matze
    (registriert)
    27.09.2009, 09:06
  • Bei einer Full-HD-Auflösung sieht es nicht anders aus. Dort wird massig Platz verschenkt. \:gruebel\: Soviel zum Thema "geringe Auflösung".

Einen Kommentar schreiben

 
 
  • : *
  • :
  • : *
* Pflichtfelder