http://matthias-hielscher.de/blog/285/Unverschaemte_Telefongesellschaften.html
Jun
29

Unverschämte Telefongesellschaften

Kürzlich rief bei meiner Mutter eine Telefongesellschaft an und wollte uns einen günstigen Vertrag aufschwätzen. Meine Mutter schloss keinen Vertrag, doch wenige Tage später kam die Bestätigung über einen neuen Vertrag per Post ins Haus.
Heute morgen versuchte ich kurz nach 5:30 Uhr ins Internet zu gehen, doch es ging nicht und mein Router meldete:

Anmeldung beim Internetanbieter ist fehlgeschlagen.

Zuerst dachte ich, dass bei der Telekom mögliche Serverprobleme aufgetreten sind, doch nach anderthalb Stunden war keine Besserung in Sicht und ich erinnerte mich wieder an den Anruf der unverschämten Telefongesellschaft. Mir war sofort klar, dass die dahinter stecken müssen. Den ganzen Tag musste ich folglich ohne Internet auskommen. Das ging zwar ganz gut, doch hin und wieder schaue ich - gerade in der Prüfungsvorbereitung - doch einige Dinge im Internet nach und ich befürchtete, vor Montag wird sich keine Änderung der Situation zeigen. Doch mein Vater rief vor wenigen Minuten bei T-Online an und fragte, weshalb das Internet nicht geht und es war tatsächlich die Kündigung unseres Vertrages eingereicht worden. In kürzester Zeit hatten wir dann wieder Internet, da der Servicemitarbeiter das gleich wieder freigeschalten hat. Top Service!


Ich frage mich, wieso es rechtskräftig ist einen Vertrag über's Telefon abschließen zu können. Ich war immer überzeugt davon, ohne Unterschrift geht da nichts. Am liebsten würde ich diese Telefongesellschaft anzeigen. \:mecker\:
Aber das würde wohl nichts bringen ...

Bleibe auf dem Laufenden!

Wenn du den RSS-Feed abonnierst, wirst du über neue Blogeinträge benachrichtigt.

Kommentare

  • Daniel
    29.06.2007, 22:50
  • Namen! Namen! Namen! Namen!

    Okok, vielleicht besser nicht ...
  • Daniel
    29.06.2007, 22:51
  • c't Achtung Kunde (und du bist nichtmal einer)? Verbraucherschutzblabla irgendwer?

    Denk dran den Vertrag bei den neuen explizit zu kündigen, mit Hinweis, dass es den nie gegeben hat mangels Abschluss.
  • Matze
    (registriert)
    30.06.2007, 07:33
  • Hi,

    mein Vater hat sich da gleich drum gekümmert und denen einen ganz bösen Brief geschickt.
    Ich weiß grad selbst nicht, wie die heißen, könnte aber jederzeit nachsehen. Doch schreiben werde ich das nicht, sonst könnte da noch was auf mich zukommen, wie du sicher selbst vermutet hast. Bei denen weiß man ja nie. \:\(
  • Daniel G
    30.06.2007, 15:41
  • Wieso sollte da was auf dich zukommen? Verleumdungsklage? Nun, wenn ihr Gegenbeweise habt... Ich würde es drauf ankommen lassen, von solchen Leuten darf man sich nicht über den Tisch ziehen lassen.

Einen Kommentar schreiben

 
 
  • : *
  • :
  • : *
* Pflichtfelder