http://matthias-hielscher.de/blog/264/Bob_Dylan-Konzert.html
Apr
20

Bob Dylan-Konzert

Vorhin war ich in Stuttgart in der Porsche Arena auf dem Bob Dylan-Konzert und es war richtig geil!
Es wurden sehr viele Songs aus den neueren Alben gespielt, doch waren auch Klassiker wie "Like a Rolling Stone" dabei. \:thumb\:

Erstaunlich fand ich, dass mit sehr vielen verschiedenen Instrumenten gespielt wurde. Neben den üblichen Instrumenten wie Schlagzeug, verschiedenen E-Gitarren und Keyboards kamen auch ein Kontrabass, eine Geige, ein Banjo sowie eine akustische Gitarre und natürlich Dylans Mundharmonika zum Einsatz. Alle Musiker trugen einen dunkelroten Anzug und größtenteils dunkle Hüte. Bob Dylan hingegen trat mit einem dunklen Anzug und weißem Hut auf, das sah klasse aus. Der Sound war ebenfalls wirklich top!

Mich hat es gewundert, dass relativ viele junge Leute (jünger als 25) beim Konzert waren, da Bob Dylan bei den jüngeren Leuten nicht unbedingt so bekannt bzw. beliebt ist.


Quelle: lightmedia.hu

Bleibe auf dem Laufenden!

Wenn du den RSS-Feed abonnierst, wirst du über neue Blogeinträge benachrichtigt.

Kommentare

  • Simone
    22.04.2007, 17:43
  • Schön, dass es dir gefallen hat \:\-\) Ich wusste auch gar nicht, das er zur Zeit in Deutschland ist.
  • Marc
    29.04.2007, 04:34
  • Hey
    Coole Sache!!!
    Zähle mich selber zur Bob Dylan Fan-Gemeinde. Du siehst es gibt auch viele junge Dylan-Fans, auch wenn ich nicht unter deinen "Jugendlichen" Begriff falle, mit meinen jungen 26. *g*
    Ware selber auf dem Konzert, zum einen verwundert, dass es nicht restlos ausverkauft war, zum anderen ziemlich entäuscht, dass ein paar große Dylan Hits nicht gespielt wurden.
    Auch hatte ich manchmal den eindruck, als wisse er gar NICHT wo er gerade spielt.
    War schon öfters auf deiner HP und hab mich echt gefreut, dass entlich ein lieblings Thema von mir aufgegriffen wurde.
    Beste Grüße und weiter so

    M-A G
  • Matze
    (registriert)
    29.04.2007, 09:30
  • Hi Marc,

    schön, dass du hier öfters vorbeischaust, freut mich. Die neuen Songs klingen teilweise recht ähnlich, finde ich, weshalb ich ein paar seiner größten Hits wie "Masters of war" gerne gehört hätte.

    Den Eindruck, dass er nicht genau weiß, was er spielt, hatte ich nicht.
    Was ich nicht gewusst habe ist, dass Dylan recht verschlossen gegenüber seinen Fans ist, zumindest hatte ich den Eindruck. Viele Interpreten kommen mit Sprüchen wie "Hallo Stuttgart" und reden dann noch etwas, doch er fing gleich an, ohne richtige Begrüßung und gegen Ende stellte er kurz seine Kollegen vor und das war alles, was über's Singen, auf das es natürlich ankommt, hinausging.

    Grüße, Matze

Einen Kommentar schreiben

 
 
  • : *
  • :
  • : *
* Pflichtfelder