http://matthias-hielscher.de/blog/258/Netzgeraete_sind_schon_komplizierte_Dinger.html
Apr
02

Netzgeräte sind schon komplizierte Dinger

Im Physiklabor wurde meine Dreier-Gruppe heute von einer Dipl.-Phys.-Dozentin betreut. Das war so lustig. Es ging um optische Abbildungen, also um verschiedene Linsenanordnungen und diverse Filter. Dabei gab es zwei grundlegend verschiedene Versuchsaufbauten, die jeweils eine eigene Lichtquellen hatten. Die erste Lampe hatte zwei schwarze Bananenstecker für die Stromversorgung. Wir dachten uns, die schließen wir an die schwarzen Wechselstrombuchsen an, da Anschlusstecker für Gleichstrom häufig unterschiedlich farblich markiert sind und ormale Glühbirnen sowohl mit Gleich- als auch mit Wechselstrom betrieben werden können. Wie erwartet leuchtete die Lampe.

Als wir nachfragten, welche Spannung die Lampe aushält, meinte die Betreuerin, 10 Volt seien das Maximum, was sie empfehlen würde. Da die Leuchte etwas düster eingestellt wwar, drehte sie am Spannungregler, der mit einem unterstrichenen "V" gekennzeichnet war. Dieser Unterstrich steht logischerweise für Gleichstrom. Gut, dachte ich, sage ich mal nichts dazu. Als sich nichts tat, drehte sie am Drehregler, beschriftet mit einem unterstrichenen "A". \:lol\:
Ich wies sie dann dezent darauf hin, dass wir die Lampe per Wechselstrombetreiben.

Beim zweiten Versuchsaufbau, den sie uns dann erklärte, schloss sie die entsprechende Lichtquelle an die Gleichstrombuchsen an und drehte die Spannung hoch, doch die Lampe leuchtete nicht. Leise meinte sie dann, dass dies sonst immer funktioniert habe. Sie lief dann aus dem Zimmer und gab einem anderen Diplom-Physiker bescheid, dass er sich das doch mal ansehen solle. Dieser kam dann auch nach 5-10 Minuten zu uns. Er meinte nur, dass der Strombegrenzer fast auf Null steht und somit kein Strom fließen kann. Das lustige daran war, dass wir zuvor an diesem Regler herumgedreht haben, doch damit rechneten wir nicht, da wir mit anderen DIngen beschäftigt waren. *g*

Und dann gab's noch andere lustige Situationen. Alles in allem war der Versuch ziemlich langwierig, aber doch immer mal sehr amüsant.


PS: Was heute auch sehr lustig war:
In der Physik-Vorlesung schrieb unser Professor das hier an die Tafel:


Mein Nebensitzer und ich dann fast gleichzeitig: "Hä? Zuntz?" \:lol\:
Es sollte übrigens "Zusatz" heißen.

Bleibe auf dem Laufenden!

Wenn du den RSS-Feed abonnierst, wirst du über neue Blogeinträge benachrichtigt.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

 
 
  • : *
  • :
  • : *
* Pflichtfelder