TonUINO – Eine DIY-Musikbox für Kinder

Dieser Beitrag ist eine Zusammenfassung des Projekts, verweist auf andere Blog-Einträge und wird gelegentlich ergänzt.

Ausgangssituation

Meine Kinder haben Schwierigkeiten, Musik von einem USB-Stick abzuspielen. Die Titelauswahl ist schwierig, wenn man noch nicht lesen kann. 😉
Es gibt einige kommerzielle Musikboxen für Kinder auf dem Markt, allen voran die sog. Toniebox. Dabei werden Kunststoff-Figuren – sog. Tonies – auf der Box platziert und die Box spielt den hinterlegten Titel ab. Die Tonies gehen auf Dauer ins Geld, auch wenn es mittlerweile die Möglichkeit gibt, diese selbst bespielen zu können.

Ich wurde auf den sog. TonUINO aufmerksam. Dabei handelt es sich um eine ähnliche Box, die mit wenigen elektronischen Komponenten aufgebaut werden kann. Die abzuspielenden Titel werden z. B. über bedruckte RFID-Karten ausgewählt.

Näheres dazu erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

Das Gehäuse

Ich fertigte das Gehäuse aus einer Holzkiste. Den Entstehungsprozess erläutere ich in den folgenden Beiträgen.

Die Elektronik

Die elektronischen Komponenten sind ein Mikrocontroller (Arduino Nano), ein MP3-Modul mit MikroSD-Karte (DF Player Mini) und ein RFID-Modul zum Beschreiben und Auslesen der RFID-Karten.
Im folgenden Beitrag gibt’s weitere Informationen dazu.

Erste Erfahrungswerte und Modifikationen

Die 2 entstandenen Musikboxen kommen bei meinen Kindern sehr gut an. Vermisst wurde ein Ein- bzw. Ausschalter, den ich entsprechend ergänzt habe. Doch dazu in mehr in den folgenden Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar