Mal wieder ein Tag im Europa-Park

Heute war ich mit zwei Freunden mal wieder im Europa-Park. Da für uns kein anderer Termin in Frage gekommen ist, blieb und nichts anderes übrig, trotz der Sommerferien in Frankreich und der meisten Bundesländer Deutschlands heute in den größten Freizeitpark der Bundesrepublik nach Rust zu fahren. Desweiteren versprach die Wettervorhersage sommerliche 28°C, was auch nicht gerade für einen schwach besuchten Park spricht. Wir riskierten es dennoch und fuhren in den Südwesten Baden-Württembergs.

Es begann alles wunderbar mit den Attaktionen SilverStar, Euro-Mir und Poseidon. Da kamen wir mit minimaler Wartezeit (0-5 Min) sehr schnell dran. Anschließend fuhren wir noch einige andere Dinge, bis es anfing, leicht zu regnen und zu gewittern. Nun gut, ein bisschen Regen ist ja nicht schlimm. Doch kurze Zeit später fing das an zu prasseln, dass alles zu spät war. Wir waren komplett durchnässt. Da es am Vormittag noch relativ kühl war, froren wir ein wenig und versuchten uns an den Handtrockner-Föhnen in der Herrentoilette etwas zu trocknen (vor allem die Haare, denn eine Gehirnhautentzündung hätte gerade noch gefehlt). Diese Idee hatten übrigens andere auch. 😄

Das Problem war nun auch, dass der Betrieb aller Attraktionen des Europa-Parks, die im Freien stattfinden, vorübergehend eingestellt wurde, da es bei regen und Gewitter zu gefährlich ist. Zugegeben, ich wollte nicht in Europas höchster Achterbahn sitzen, während es gewittert. Daher irrten wir unentschlossen im Park herum und fuhren in dieser Zeit nur wenig. Glücklicherweise hörte es irgendwann einmal auf zu regnen und wir machten uns auf den Weg ins 4D-Kino (Kino mit 3D-Brille und Effekten wie Gerüchen, Wind, Wasser, bewegte Sitzflächen). Bei Regen ist das Kino natürlich überlaufen, daher sind wir während des Regens nicht dahin gegangen.
Der Film, der jedes Mal der gleiche ist und den man immer wieder sehen kann, war ganz gut, nur der Sturm, der einem im Film kurzzeitig entgegen geblasen wurde, war nicht gerade angenehm, so nass wie wir waren. 😄
Draußen schien die Sonne, als wir das Kino wieder verließen und das sommerliche Wetter war nun endlich da.

Teilweise mussten wir daraufhin etwas länger warten, doch eine Wartezeit von maximal 30 Minuten (an der SilverStar) war akzeptabel.

Das, was wir fahren wollten, fuhren wir und gegen Nachmittag hatten wir dann auch genug und fuhren wieder heim. Die Rückfahrt dauerte aufgrund zweier Staus übrigens eine Stunde länger als die Hinfahrt, was nicht ganz so toll war.

Ich versuche mal zusammenzukriegen, was wir wie oft gefahren sind (Reihenfolge stimmt nicht und wir fuhren nie zweimal direkt hintereinander):

  • 3 x SilverStar (Europas höchste und größte Achterbahn.
    73 Meter hoch, max. 130 km/h)
  • 2 x EuroSat (Achterbahn im Dunkeln, max. 60 km/h)
  • 1 x Fjord Rafting (Fahrt in runden Kübeln im Wildwasserfluss)
  • 1 x AlpinaExpress (Achterbahn-Züglein)
  • 1 x Euro-Mir (Achterbahn mit kreiselnden Gondeln, max. 80 km/h)
  • 2 x Arena of football (Autoscooter)
  • 2 x Vindjammer (riesige Schiffschaukel, doch die hat’s echt in sich)
    Es hat nicht viel gefehlt, dann hätten wir wohl das vorverdaute Essen eines jungen Mädchens abbekommen. Sie konnte sich jedoch beherrschen.
  • 1 x Magic Cinema 4D (sehr modernes Kino)
  • 2 x Abenteuer Atlantis (Mit drehbaren Wagen und Art Laserpistolen unterwegs muss man versuchen, diverse Ziele zu treffen)
  • 1 x Poseidon (Achterbahn in auf Schienen und im Wasser unterwegs)
  • 1 x Pegasus (kleine Familienachtervahn)
  • 1 x Kettenkarussell 😄 (mir ist der Name entfallen)

Es war auf jedenfall wieder mal ein schöner Tag dort. 😄

Menü schließen