Fliege vs. Skorpion

Vorhin ruft mich meine Schwester, ich solle mir doch mal ein kleines Tierchen anschauen und bin daraufhin auch zu ihr ins Zimmer gelaufen. Auf ihrem Schreibtisch – man kann fast sagen – „hüpfte“ eine Stubenfliege hin und her. Bei genauer Betrachtung war erkennbar, dass sich ein krebsähnliches Tier, das zwei Scheren hatte, mit einer der beiden am Fliegenbeinchen festkrallte. Sowas habe ich noch nie gesehen. 😲

Bevor ich die kleinen Greifer gesehen hatte, dachte ich an eine Zecke oder sowas, denn danach sah es auf den ersten Blick aus, doch es war tatsächlich ein zur Krebsfamilie gehörendes Tier, da es zusammen mit den zwei Schweren 5 Beinpaare hatte. Daraufhin recherchierte ich im Internet, was das für ein Tier ist und es handelt sich dabei um einen Bücherskorpion. Dass es bei uns Skorpione gibt, und sind diese noch so klein, habe ich bis heute nicht gewusst. Einen Schwanz und somit auch einen Giftstachel hat das Tier nicht und ist daher ungefährlich, dennoch finde ich’s faszinierend, was es bei uns in Deutschland so alles an Lebewesen gibt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCcherskorpion

Er ist ein Raubtier; seine primäre Beute sind winzige Insekten (etwa die Bücherlaus) und Spinnentiere (wie die Hausstaubmilbe). Für den Menschen ist der Bücherskorpion völlig ungefährlich, da er die menschliche Haut mit seinen Scheren nicht durchdringen kann.

Wikipedia

Der Bücherskorpion muss etwas größenwahnsinnig geworden sein oder zu einer mutierten Killerspezies gehören. 😁 Denn eine Stubenfliege ist im Vergleich zu diesem Mini-Skorpion ein deutlich größeres Insekt (Faktor 10?). Wie der „Kampf“ ausgegangen ist, kann ich euch leider nicht sagen, da die Fliege sich samt Angreifer vermutlich recht unkontrolliert aus dem Fenster geflogen ist. 😉

Menü schließen