Einbau des Reglers

Der Regler für den Motor war schnell eingebaut. Ich werde ich irgendwann noch mit einem Kabelbinder oder einem Gummiband arretieren, aber sonst musste ich diesen nur anstöpseln.

Für folgendes ist der Regler verantwortlich:

Akku-Schutz

Ein Litium-Polymer-Akku (LiPo) sollte nie komplett entladen werden, sonst ist der Akku kaputt. Der Regler schaltet daher vorzeitig ab, damit es nicht zur kompletten Entladung kommt.

Motorsteuerung

Mit dieser Funktion kann irgendwie die Leistung des Motors angepasst werden. Aber genau habe ich das noch nicht verstanden. 😄

Ausschalt- und Einschaltvorgang

Es lässt sich einstellen, ob der Motor schnell oder sanft ein- bzw. ausgeschaltet werden soll.

Steuerung der Drehzahl

Je nach Flugstil lässt sich einstellen, ob sehr schnell auf eine Drehzahlerhöhung reagiert werden, oder eher eine sanfte Erhöhung stattfinden soll. Für den 3D-Flug muss dies natürlich fix gehen, für den nicht 3D-Flug (Schweben, Kreisen) reicht eine langsamere Reaktion.

Flugmodus

Es kann eingestellt werden, um welches Flugmodell es sich handelt (Flugzeug, Heli).

Spannungsverteilung

Für den Empfänger wird eine ~5V Gleichspannung erzeugt.

Soweit ich weiß, bleibt die Empfängerspannung von rund 5 Volt (Empfängerspannung: 4.8 – 6V) auch erhalten, wenn der Regler dem Motor den Saft abdreht und durch die Autorotation noch einigermaßen landen zu können. Da muss der Heli natürlich weiterhin steuerbar sein.

Der Regler besitzt auch eigene Schutzfunktionen wie einen Überhitzungsschutz, doch darauf möchte ich jetzt nicht näher eingehen. Von der englischen Anleitung verstehe ich ohne nachzuschlagen eh nur max. 3/4 😇

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen