Gyro und Empfänger

Der Gyro (Kreisel) ist das teuerste am ganzen Heli. Mit einer Größe von 27 x 27 x 20 mm eher unscheinbar, jedoch enorm wichtig für den späteren Flug. Der Gyro regelt den Heckservo, der für die Blattverstellung des Heckrotors verantwortlich ist. Somit versucht er, das Heck immer in eine Richtung zeigen zulassen und somit die Lage um die senkrechte Rotorachse stabil zu halten. Natürlich kann ich den Heckservo von der Fernsteuerung aus ebenfalls regeln, um den Heli um die senkrechte Achse drehen zu können.

Der 7-Kanal-Empfänger mit integrierter Drahtantenne ist das Teil, was von allen am besten verpackt war, besser geht’s gar nicht. 👍

Links seht ihr den Empfänger, rechts den Kreisel.

Beim Gyro liegen 3 kleine Dämmplatten bei, die auf beiden Seiten selbstklebend sind. Diese reichten für die Befestigung von Gyro und Empfänger aus.

Ich habe mich entschieden, den Empfänger so zu montieren, wie es auf den Bildern zu sehen ist. Es gibt einige Fotos des Mini Titan, auf denen der Empfänger umgedreht montiert war. Doch sehe ich so, wie ich’s befestigt habe den Vorteil, dass es beinahe ausgeschlossen ist, dass die eingesteckten Kabel in die Zahnräder gelangen und somit beschädigt bzw. durchtrennt werden, was dazu führen würde, dass ein Kanal nicht mehr ansprechbar ist. In die große Öffnung auf der linken Seite des Empfängers wird der Empfängerquartz gesteckt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen